Veranstaltungen

2018: VAO-Symposium in Grenoble, Frankreich

Anmeldeschluss 16. Februar 2018

Vom 13. bis zum 15. März 2018 wird das Virtuelle Alpenobservatorium (VAO) ein internationales Symposium veranstalten, um in diesem Rahmen seine neuesten Erkenntnisse vorzustellen und Netzwerk-Aktivitäten zu fördern. Das Symposium wird in Grenoble (Frankreich) stattfinden und wissenschaftliche Präsentationen der neuesten Ergebnisse aus Wissenschaft und Technologie sowie neuer Projektinitiativen beinhalten.

Das Symposium bietet ein ideales Forum, um sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, Ideen auszutauschen, zukünftige Trends zu erkennen und sich mit der internationalen Forschungslandschaft zu vernetzen.

Symposium-Eckdaten
Zeit: 13.-15. März 2018

Ort: Centre Technique du Papier - Forschungs- und Technikzentrum für Zellstoff und Papier - Domaine Universitaire - 341 rue de la Papeterie, 38610 Gières, Frankreich
Programm: in Arbeit (bald hier als Download erhältlich)

Konferenzgebühr: Die Konferenzgebühr beinhaltet tägliches Catering (Kaffeepausen und Mittagessen) sowie eine Nebenveranstaltung am ersten Tag. Die Teilnehmer erhalten nach der Konferenz eine Rechnung. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (20%):
• 120 € für einen Tagesbesuch
• 190 € für das gesamte Symposium

Sonderkonditionen: Studenten können sich für einen, zwei oder drei Tage zu einem ermäßigten Pauschaltarif von 100 € anmelden.

Nebenveranstaltung: Am Ende des ersten Konferenztages findet im Naturkundemuseum von Grenoble eine Nebenveranstaltung ohne zusätzliche Kosten statt.
Datum: Dienstag, 13. März 2018.
Weitere Informationen und Online-Registrierung

weitere Informationen und Anmeldung (engl.)

Kontakt VAO Büro

Birgit Einhellinger
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Rosenkavalierplatz 2, D-81925 München
Tel. +49 89 9214-3404
E-Mail: info@vao.bayern.de
VAO-Internet: www.vao.bayern.de


VAO-Veranstaltung "Klimawandel-Risiken erkennen und handeln" am 29.06.2017 in Brüssel

Video über das virtuelle Alpenobservatorium - Externer Link zum YouTube-Kanal des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und VerbraucherschutzÜber 100 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Klimaforschung kamen der Einladung der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf nach und trafen sich am 29.06.2017 in der Bayerischen Vertretung in Brüssel. Das Thema der Veranstaltung lautete „Klimawandel – Risiken erkennen und handeln“. Auf der Bühne sprachen dazu Ulrike Scharf, Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Andrea Tilche, Generaldirektor für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission, sowie Dr. Jiří Buriánek, Generalsekretär des Europäischen Ausschusses der Regionen. Dr. Lützenkirchen, Siemens München und Herr Schiansky ,Siemens-Umweltversicherung diskutierten die Betroffenheit von Wirtschaftsunternehmen vom Klimawandel sowie deren Bedürfnis nach belastbaren Klimadaten als Grundlage zur Erarbeitung erforderlicher Klimaanpassungs-Strategien. Sowohl Wirtschafts- als auch Politikvertreter betonten die Notwendigkeit, den drängenden wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen zum globalen Klimawandel mit gemeinsamer, grenzüberschreitender Forschung zu begegnen. Prof. Dr. Michael Bittner, Abteilungsleiter am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR, Oberpfaffenhofen) und Vorsitzender des VAO-Lenkungsausschusses, auch stellte erstmals die Strategie des "Virtuellen Alpenobservatoriums" (VAO) der Öffentlichkeit vor. Die Klimadaten des VAO stellen wichtige Entscheidungs-Grundlagen für die Politik und Wirtschaft dar. Das Strategiepapier beschreibt die Richtung des VAO für die nächsten 10 Jahre und stellt die wichtigsten VAO-Klimaforschungsthemen vor. Frau Dr. Hürkamp, Helmholtz Zentrum München, stellte ein konkretes VAO-Projekt aus der Praxis vor: Wissenschaftler des UFS auf der Zugspitze, der ZAMG auf dem Sonnblick in Österreich und der HJGF auf dem Jungfraujoch in der Schweiz erforschen den Einfluss des Klimawandels auf den Wasserhaushalt.

 

 

Ca. 100 Gäste besuchten die Veranstaltung in der Bayerischen Vertretung in Brüssel

Ca. 100 Gäste besuchten die Veranstaltung in der Bayerischen Vertretung in Brüssel

alle Vortragenden (von links nach rechts): Moderatorin Silke Wettach, Dr. Kerstin Hürkamp, Dr. Andrea Tilche, Ulrike Scharf MdL, Dr. Jiří Buriánek, Prof. Dr. Bittner, Dr. Lützenkirchen und Martin Schiansky

Alle Vortragenden (von links nach rechts): Moderatorin Silke Wettach, Dr. Kerstin Hürkamp, Dr. Andrea Tilche, Ulrike Scharf MdL, Dr. Jiří Buriánek, Prof. Dr. Bittner, Dr. Lützenkirchen und Martin Schiansky

Gäste während des Stehempfangs

Gäste während des Stehempfangs

Prof. Dr. Bittner (rechts) überreicht das VAO-Strategiepapier an (von links nach rechts) an Dr. Andrea Tilche, Ulrike Scharf MdL und Dr. Jiří Buriánek

Prof. Dr. Bittner (rechts) überreicht das VAO-Strategiepapier an (von links nach rechts) an Dr. Andrea Tilche, Ulrike Scharf MdL und Dr. Jiří Buriánek

die Moderatorin Silke Wettach in Diskussion mit den Vertretern aus Wirtschaft und Versicherungswesen, Dr. Lützenkirchen und Martin Schiansky

Die Moderatorin Silke Wettach in Diskussion mit den Vertretern aus Wirtschaft und Versicherungswesen, Dr. Lützenkirchen und Martin Schiansky

Das Publikum

Das Publikum